Niederlage gegen Angstgegner

Seit Jahren ist Miesenbach der Angstgegner des TTC. Und das bleibt vorerst auch so. Beim 5:9 waren die ersatzgeschwächten Bännjer chancenlos und die Niederlage war letztlich auch in dieser Höhe verdient. Schon vor dem Match standen die Vorzeichen schlecht. Neben der Tatsache, dass nicht alle Stammkräfte zur Verfügung standen, spielte auch der Austragungsort dem Gegner in die Karten. Wegen einer Veranstaltung in der Steinalbhalle musste man nach Queidersbach ausweichen und sah sich so um den Heimvorteil gebracht. Bereits nach den Doppeln lag der TTC 1:2 zurück. Nur Klingel/Straßer siegten. Diesem Rückstand lief man hinterher und so reichten die Siege von Straßer, Götzinger, Klingel und Rutz nicht zu einem Punktgewinn. Mit nunmehr 3:3 Punkten hat der Abstiegskampf begonnen. Das gilt für Bann genauso wie für acht weitere Mannschaften der Bezirksliga. Den Bännjern steht eine spannende Runde bevor.

Die zweite und dritte Mannschaft waren an diesem Wochenende spielfrei. Bann IV musste sich gegen Meisteranwärter Lambsborn klar geschlagen geben. Für Erfolge sorgten die Nachwuchsmannschaften. Bambinis, Schüler, Jugend und Mädchen sorgten mit vier Siegen hier für ein sehr erfolgreiches Wochenende.

Clemens Straßer

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: