Erfolge an der Platte

Der TTC Bann blickt auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurück. Die zweite, dritte und vierte Mannschaft gewannen ihre Spiele deutlich, während die erste Mannschaft ein Unentschieden erkämpfte.

Man weiß nicht wo man anfangen soll – es gibt so viel Postives zu berichten. Hervorzuheben ist vielleicht, dass sich die zweite und dritte Mannschaft mit ihren zwei Erfolgen sofort in der Spitzgruppe ihrer Liga festgesetzt haben. Beide werden in das Aufstiegsrennen eingreifen können. In der vierten Mannschaft gaben Uwe Ruof und Erwin Rink ihren Einstand. Mit dem Neu- und dem Wiedereinsteiger gewinnt die Tischtennisabteilung zwei wichtige Mannschaftsspieler aus der Tennisabteilung des TTC hinzu.

Sportliches Highlight aber war das 8:8 der ersten Mannschaft gegen das stark einzuschätzende Rockenhausen. In den letzten zwei Jahren gab es viele Siege für die Bännjer, aber keines dieser Matches hatte die spielerische Qualität wie das über vier Stunden dauernde Marathonspiel bei den Nordwestpfälzern. Die Führung wechselte ständig. Keine Mannschaft vermochte sich abzusetzen. Spektakuläre Ballwechsel, Aufholjagden und verspielte Führungen auf beiden Seiten – alle Beteiligten waren sich am Ende einig, dass dieses Spiel keinen Sieger verdient hatte. Einen Bännjer Spieler hervorzuheben wäre ungerecht. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte dafür, dass der Aufsteiger ebenfalls zunächst einmal in der Spitzengruppe steht.

Im Schülerbereich siegte die erste Mannschaft, die Mädchen- und Bambinimannschaft verloren. Erfreulich: Elias Götzinger wurde Bezirksmeister im Doppel und 3. im Einzel, Paula Weber und Lucy Berberich wurden 2. im Doppel und Paula auch Vizebezirksmeisterin der B-Schülerinnen. Beim TTC ist man sich einig: So darf es gerne weitergehen.

Clemens Straßer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: