Erfolgreiches Wochenende für TTC Bann

Der Herbst scheint sich immer mehr als die bevorzugte Jahreszeit des TTC Bann herauszukristallisieren. Reihenweise werden in beinahe allen Mannschaftskonkurrenzen Tabellenführer gestürtzt und vordere Plätze verteidgt. Zur Zeit schwebt der TTC auf einer Erfolgswelle.

Die dritte Mannschaft steht kurz vor dem Eringen der Herbstmeisterschaft. Obwohl sich Spitzenspieler Michael Rutz verletzte und in den letzten Spielen aussetzen musste, konnte der Tabellenzweite aus Hütschenhausen den Bännjern nicht Paroli bieten. Mit 8:2 fiel der Sieg im Spitzenspiel sehr deutlich aus. Auch die zweite Vetretung des TTC kommt immer besser in Schwung. Nach zahlreichen Personalproblemen und einem verpatzten Saisonstart ist die Truppe um Mannschaftsführer Marcus Straßer auf dem Vormarsch was z.B. die Siege im Derby gegen den starken FC Queidersbach oder den Sturz des Tabellenführers aus Brücken eindrucksvoll beweisen. Kaum auszudenken was möglich gewesen wäre, hätte man schon zu Beginn der Runde so aufgetrumpft.

Die erste Vertretung hat es der dritten Mannschaft gleich getan und mitlerweile die Tabellenführung übernommen. In einem hochspannenden Meisterschaftsrennen kämpft man mit vier anderen Mannschaften um den Platz an der Sonne und man hofft wegen des vermeintlich leichtesten Restprogramms in ein paar Wochen ebenfalls die Herbstmeisterschaft feiern zu könnnen. Die Siege gegen Rammelsbach und den Mitkonkurrenten Miesenbach machen Hoffnung, auch weil die Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft immer wieder erfolgreich aushelfen. Dabei gilt es vor allem Dennis Staab herauszustellen, der am letzten Wochenende in allen drei Mannschaften ungeschlagen blieb und mit allen Herrenmannschaften Siege einfahren konnte.

Im Jugendbereich wird die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben. Bei der Ausspielung der Top-10-Pfalzranglisten bestätigten Ramon Tan, Elias Götzinger und Paula Weber ihre hervorragenden Ergbnisse aus den Vorwochen. Sie landeten wieder auf den Plätzen 9 (Ramon), 6 (Elias) und 2 (Paula). Sogar auf Pfalzebene macht der TTC von sich reden, weil die Erfolge in verschiedenenen Konkurenzen von einer intensiven Jugendarbeit zeugen. Kompletiert wird dies durch die Tabellenführung der Mädchenmannschaft, dem 2. Platz der Jugend- und Bambinimannschaft und dem vierten Platz der Schülermannschaft.

Wenn auch das Wetter einen andere Sprache spricht – dieser Herbst ist für den TTC ein goldener.

 

Clemens Straßer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: